Warum FSP/PKT/telc der praktischen Führerscheinprüfung so ähnlich sind

Auf praktische Prüfungen muss man sich praktisch vorbereiten

Die FSP (und PKT & telc natürlich auch) sind praktische Prüfungen. Ja, Sie müssen ein bestimmtes passives Wissen erworben haben - aber dies nützt Ihnen überhaupt nichts, wenn Sie es nicht im aktiven Gespräch auch abrufen können. Sie wissen aus eigener Erfahrung des Medizinstudiums, dass Sie passives Wissen natürlich aus Büchern erwerben können - aber das meiste lernt man doch in der Praxis und bei der Anwendung. Lernpsychologisch ist dies schon seit langem belegt.

Korrigieren Sie persönliche Fehler

Jeder hat andere sprachliche Stärken und Schwächen. Die praktische Übung mit unseren Prüfungssimulationen stellt daher die ideale Vorbereitung auf dieses Prüfungsformat dar - in Kombination mit den richtigen Hilfsmitteln für Ihr Selbststudium, natürlich.

Effektives Selbststudium

Bei uns können Sie Ihre Prüfungssimulationen und natürlich die Kommentare Ihres Tutors als Video herunterladen und immer wieder hören. Das ist nicht nur die angenehmste Art des Lernens - sondern auch effektiv. So trainieren Sie Ihr Hörverstehen, die Aussprache und korrigieren Ihre persönlichen Fehler - alles gleichzeitig. Immer wieder beobachten wir, dass unsere Teilnehmer hierdurch in kürzester Zeit große Fortschritte machen.

"Fallbücher" sind die falsche Strategie!

Wochenlages Lesen von "Fallbüchern" ist einfach nicht das richtige Training. - Das wäre so, als würden Sie sich mit dem Lesen der Straßenverkehrsordnung auf die praktische Führerscheinprüfung vorbereiten. Macht keinen Sinn, oder?